Erstmals Impfstoff gegen Karies entwickelt

Karies ist eine der häufigsten Erkrankungen im Mundraum. Im schlimmsten Fall kann die Substanz so stark geschädigt werden, dass der natürliche Zahn nicht mehr zu erhalten ist und Zahnimplantate erforderlich werden.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, haben Forscher nun erstmals einen Impfstoff gegen Karies entwickelt. Ob dieser jedoch die notwendigen Maßnahmen zur Prophylaxe ersetzen kann, muss sich erst noch zeigen.

„Erstmals Impfstoff gegen Karies entwickelt“ weiterlesen

Sichere Zahnimplantate: Kaugummi spürt Entzündungen im Mund auf

Karies ist und bleibt eines der Schreckgespenster im Bereich der Dentalgesundheit.  Ein spezielles Kaugummi sorgt nun für eine schnellere Diagnose.

Wie das Schweizer Fernsehen auf seiner Internetpräsenz vermeldet, gelingt es mit dem Kaugummi innerhalb von nur zwei Minuten gefährliche bakterielle Entzündungen im Mund zu erkennen. Hinter der Entwicklung steht ein internationales Forscherteam.

„Sichere Zahnimplantate: Kaugummi spürt Entzündungen im Mund auf“ weiterlesen

Chinesischer Roboter sorgt für Zahnimplantate

Dass Zahnimplantate in der heutigen Zeit auch aus dem 3D-Drucker stammen können, ist mittlerweile bekannt. In China wurden nun entsprechende Zähne von einem Roboter implantiert.

Eine „schöne neue Welt“? Nur bedingt, denn noch handelt es sich um einen Prototypen, die vom flächendeckenden Einsatz in einer Zahnarztpraxis weit entfernt ist.  Das geht auch aus einem Artikel bei heise.de hervor, der über die technischen Details berichtet.

„Chinesischer Roboter sorgt für Zahnimplantate“ weiterlesen

Digitalisierung und die Vorteile in der Zahnmedizin

Steht die Zahnbehandlung wirklich vor einem Wandel? Zugegeben: diese Frage lässt sich nicht im Rahmen eines kurzen Artikels beantworten. Fakt ist aber, dass die Digitalisierung auch nicht vor den Bereichen Zahnimplantate und Zahnmedizin Halt macht.

Die „Sächsische Zeitung“ widmet sich einigen vielversprechenden neuen Ansätzen und schreibt darüber, dass ein Zahnimplantat teilweise in wenigen Minuten, eine Krone in rund eine Stunde gesetzt werden können. Und das ohne Abdruck und vorheriges Provisorium.

„Digitalisierung und die Vorteile in der Zahnmedizin“ weiterlesen

Zahnmedizin: Vorsicht vor „alternativen“ Methoden

Die Zeiten, in denen Zahnmedizin einfach Zahnmedizin war, sind lange vorbei. Mittlerweile bieten selbst etablierte Zahnärzte alternative Heilmethoden an, die mancherorts schlichtweg als „Esoterik“ angesehen werden.

Das mag auf den ersten Blick harmlos erscheinen, stellt jedoch laut Süddeutscher Zeitung ein echtes Problem dar.  Die Rede ist unter anderem vom Pendeln, Erspüren von Energieströmen oder auch von Beziehungen zwischen Zähnen und inneren Organen.

„Zahnmedizin: Vorsicht vor „alternativen“ Methoden“ weiterlesen

Digital Smile Design oder: lassen sich Zähne bald nach Wunsch gestalten?

Neue Zähne aus dem 3D-Drucker? Und noch dazu maßgefertigt? Das klingt ein wenig nach Science-Fiction. Mit einer neuen Software namens „Digital Smile Design“ soll jedoch genau das möglich werden.

Wie die Webseite 3druck.com berichtet, steht hinter dieser neuen Entwicklung der brasilianische Zahnarzt Christian Coachman. Insbesondere, wenn es um Zahnimplantate oder einen kompletten Ersatz geht, könnte die Technik zukunftsweisend sein.

„Digital Smile Design oder: lassen sich Zähne bald nach Wunsch gestalten?“ weiterlesen

Aufgepasst: Pauschalpreise beim Zahnarzt sind unzulässig

Zahnarztleistungen zum Pauschalpreis klingen auf den ersten Blick wie eine Verbesserung. Sie sind jedoch aus gutem Grund unzulässig und verstoßen gegen die geltende Gebührenordnung. Das entschied das Oberlandesgericht Frankfurt unter dem AZ: 6 U 136/15.

Die Saarbrücker Zeitung informiert über die Hintergründe. Demnach muss ein Zahnarzt stets berücksichtigen, wie aufwändig die tatsächliche Behandlung war und dies auch in seiner Abrechnung widerspiegeln.

„Aufgepasst: Pauschalpreise beim Zahnarzt sind unzulässig“ weiterlesen

Parodontose wird oftmals zu spät erkannt

Parodontose zählt zu den häufigsten und sicherlich auch gefährlichsten Problemen im Bereich der Zahnmedizin. Dabei ließen sich viele Zahnbehandlungen leicht vermeiden. Und zwar durch Früherkennung.

Die Augsburger Allgemeine bezieht sich auf den Zahnreport der Barmer und schreibt darüber, dass Tausende Menschen in Deutschland Zähne verlieren, weil sie zu spät gehandelt haben.

„Parodontose wird oftmals zu spät erkannt“ weiterlesen

Archäologie: Zahnbehandlungen bereits in der Altsteinzeit

Wer sich heute bei einem Zahnarzt in Berlin einer Wurzelbehandlung bzw. Zahnbehandlung unterzieht, begibt sich in erfahrene Hände. Archäologen haben nun herausgefunden, dass entsprechende Behandlungen bereits in der Altsteinzeit stattfanden.

Vor sage und schreibe 13.000 Jahren fanden demnach die ersten Zahnbehandlungen statt, wobei es bereits seinerzeit um Karies ging. Als einer der Gründe für die neue Notwendigkeit gilt der aufkommende Verzehr von Brot.

„Archäologie: Zahnbehandlungen bereits in der Altsteinzeit“ weiterlesen